• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Blood Red Shoes – Get Tragic

„Get Tragic“ ist das fünfte Album des britischen Indierock-Duos Blood Red Shoes. Gitarristin und Sängerin Laura Mary-Carter und Schlagzeuger Steven Ansell stammen aus dem Seebad Brighton im Süden Englands. Nachdem sich ihre früheren Bands aufgelöst hatten, haben sie 2004 die Blood Red Shoes gegründet. Mit ihren ersten Singles sorgten sie bereits für viel Aufmerksamkeit in der britischen Indierockszene. Sie spielten zahlreiche Festivals und waren Vorband für Rage Against The Machine, The Gossip, Panic At The Disco und andere.

2008 erschien ihr erstes Album und es folgten erfolgreiche Tourneen und Platzierungen in den Albencharts vor allem in Großbritannien, Holland, Belgien und Deutschland. Das bislang letzte Album 2014 hatten sie zum großen Teil in Berlin aufgenommen. In den letzten vier Jahren ging das Duo dann teilweise unterschiedliche musikalische Wege und sie waren auch schon mal kurz davor sich komplett zu trennen.

Der Weg zum neuen Album war davon geprägt, dass sich Gitarristin Laura bei einem Fahrradunfall den Arm gebrochen hatte und statt Gitarre zu spielen auf Keyboards umsteigen musste. Dementsprechend ist auf „Get Tragic“ der Indierocksound des Duos  durchzogen von New Wave-Synthesizerklängen und düsteren Pianoparts.

Die Blood Red Shoes sind nach vier Jahren mit einem eingängig-rockigen Album wieder zurück. Die Platte klingt dabei durchweg nach dem klassischem Indierocksound der frühen 2000er Jahre. Die geschickt eingebrachten elektronischen Sounds sorgen für musikalische Abwechslung und runden die einzelnen Songs auch produktionstechnisch sehr gut ab

„Get Tragic“ von Blood Red Shoes ist am letzten Freitag erschienen. Das Duo spielt im Februar zwei ausverkaufte Club-Shows in Berlin und Hamburg. Mehr Konzerte folgen dann später im Jahr.

 

Homepage: Blood Red Shoes

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.