Aktuell im Radio:   The Darkness - I Believe In A Thing Called Love

Menü Schließen

Album der Woche: YIN YIN – Mount Matsu

„Mount Matsu“ ist das zweite Album der niederländischen Band YIN YIN. Die Gruppe aus Maastricht ist bereits seit einigen Jahren als hervorragender Liveact bekannt und hat schon auf vielen internationalen Festivals gespielt. In ihrem größtenteils instrumentalen Sound mischen sie Easy Listening, Krautrock, Disco, Soul und psychedelische Popmusik mit musikalischen Einflüssen aus dem Nahen Osten und Nordafrika.

Gegründet wurde die Gruppe von den beiden Partyveranstaltern und DJs Yves Lennertz und Kees Berkers. Ihre Idee war es eine Band zu haben, die ähnlich wie ein DJ auf einer Party, einen abwechslungsreichen, eigenwilligen und vor allem tanzbaren Livesound produziert. 2019 erschien das erste Album „The Rabbit That Hunts The Tiger“ und 2022 dann der Nachfolger „The Age Of Aquarius“.

Auf Album Nummer drei besticht das Quartett erneut durch einen eklektischen und melodischen Sound, dessen Ideen diesmal sogar durch Musik aus China und Japan beeinflusst ist. Dabei gelingt YIN YIN das Kunststück einen eigenen motorischen Neo-Kraut-Flair zu etablieren, der niemals wie Abklatsch fremder Sounds wirkt, sondern recht behutsam Musik aus aller Welt zitiert.

Dabei wenden sich die Niederländer diesmal ein wenig vom elektronischen Sound der letzten Platte ab. Auf „Mount Matsu“ stehen der analoge Sound ihrer Livekonzerte und ein organisches, leicht retro-geprägtes Siebziger Jahre-Feeling im Mittelpunkt. Eine tanzbare Psychedelic-Pop-Platte mit trippigen Instrumental-Hits.

„Mount Matsu“ von YIN YIN ist am 19. Januar auf dem deutschen Label Glitterbeat Records erschienen.

Facebookseite von YIN YIN

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.

Das könnte auch Interessant sein...