Aktuell im Radio:   Sting - Fields Of Gold

Menü Schließen

Album der Woche: Botticelli Baby – Boah

„Boah“ ist das vierte Studioalbum der deutschen Jazzband Botticelli Baby. Die Band stammt aus Essen, wo drei der sieben Bandmitglieder an der Folkwang-Schule studierten. Im Mittelpunkt der Gruppe steht Sänger und Kontrabassist Marlon Bösherz, dessen eindrucksvolle Stimme durchaus an Tom Waits oder sogar Jim Morrison von den Doors erinnert. Die Gruppe ist berühmt für ihre mitreißenden Liveauftritte, wovon sich bei uns in der Gegend 2019 auch schon das Publikum der Jazzahead in Bremen und des Oldenburger Kultursommers überzeugen konnten.

Musikalisch dominieren Jazz und Swing den Sound von Botticelli Baby, aber in den oft waghalsigen Arrangements sind auch Elemente aus Punk, Rock, Blues oder Balkan Pop zu finden. Die Texte stammen wieder aus der Feder von Sänger Marion Bösherz, der zunächst alles in Gedichtform schreibt und danach die Lyrics passend zur Musik verändert und ins Englische übersetzt. Dabei reichen die Inhalte von düsteren Themen wie Trauer, Abschied oder gar Suizid bis hin zur Sonnenseite des Labens mit exzessiven Partys, der großen Liebe und sogar in Richtung Satire geht es mit dem Schlusstrack des Albums. Letztlich spiegeln sich darin die Höhen und Tiefen des Lebens, durch die die sieben Musiker in den letzten zehn Jahren gemeinsam gegangen sind und die Botticelli Baby als Gruppe geprägt und zusammengeschweißt haben.

Zum zehnjährigen Jubiläum zeigt sich die Band aus Essen abwechslungsreicher und vielseitiger als je zuvor. Neben den gewohnten Zutaten aus Jazz, Rock, Punk und Swing, gibt es diesmal auch Noiserock, Noir-Twang und Funkgrooves. Keines der neun Lieder klingt wie das andere, aber alle klingen sie immer nach Botticelli Baby. „Boah“ von Botticelli Baby ist am 27. Oktober auf dem Düsseldorfer Plattenlabel Unique Records erschienen.

Homepage von Botticelli Baby

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.

Das könnte auch Interessant sein...