Aktuell im Radio:   Volbeat - Fallen

Menü Schließen

Album der Woche: eee gee – SHE-REX

„SHE-REX“ist das zweite Album der dänischen Sängerin und Songschreiberin Emma Grankvist. Unter dem Namen eee gee produziert sie englischsprachigen Indiepop, von dem sie selbst sagt, sie mache „Musik für Introvertierte“. Das klingt mal melancholisch, mal poppig, mal romantisch. Ihre Geschichten handeln oft von ihrem eigenen Leben, das sie selbst als „Anfang 30, kinderlos und pleite“ skizziert. Musikalisch gibt es dazu sanften Dream Pop und Indiepop mit leicht elektronischem Touch.

Ihre erste Platte „Winning“ wurde im letzten Jahr mehrfach als „Album des Jahres“ in Dänemark ausgezeichnet. Sie ist stark beeinflusst von den großen Pop- und Discosounds der siebziger Jahre und von Bands wie Fleetwood Mac und den Bee Gees, deren Lied „More Than A Woman“ sie auch als Coverversion aufgenommen hat. Zumindest pleite dürfte sie nicht mehr lange sein, denn seit zwei Jahren hat sie mit ihrer Musik für viel Aufsehen in ganz Europa gesorgt. Sie war in England Vorband von Arlo Parks und hat auf den großen Indiefestivals, wie dem Reeperbahn Festival in Hamburg und dem Eurosonic in Groningen gespielt. Außerdem war sie beim riesigen dänischen Festival in Roskilde und im Sommer auch beim Watt En Schlick Fest in Dangast.

„SHE-REX“ ist ein lupenreines Indiepop-Album. Damit präsentiert sich Emma Grankvist europaweit als neue dänische Pop-Hoffnung. Das beweist sie mit eingängigen Retro-Pop-Hits wie „Promise To Pick Up The Phone“ oder „School Reunion“, die nach mehrmaligem Hören einfach nicht mehr aus dem Kopf zu bekommen sind.

„SHE-REX“ von eee gee ist am 1. September herausgekommen.

Facebookseite von eee gee

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.

Das könnte auch Interessant sein...