• Oeins.de

Album der Woche

Album der Woche: Tame Impala – The Slow Rush

„The Slow Rush“ ist das vierte Album der australischen Band Tame Impala, einem Bandprojekt des Sängers und Musikers Kevin Parker. Die Gruppe hat er 2007 gemeinsam mit seinem Schulfreund Dominic Simper gegründet, der bei den Liveauftritten der Band Gitarre spielt. Im Studio spielt Kevin Parker fast alle Instrumente allein und produziert seine Platten auch selbst. Mit seiner Band hat er schon auf den größten Festivals der Welt gespielt, wie dem Coachella in den USA oder unserem Hurricane Festival in Scheeßel.

[...] mehr lesen


Album der Woche: Grimes – Miss Anthropocene

“Miss Anthropocene“ ist das fünfte Album der kanadischen Sängerin Grimes. Dahinter verbirgt sich die 31-jährige Videokünstlerin und Plattenproduzentin Claire Elise Boucher aus Vancouver. 2009 begann sie die ersten Tracks als Grimes zu veröffentlichen. Ihr Künstlername stammt von dem Musikstil Grime, das ist eine besondere Form von Drum And Bass und Dancehall.

[...] mehr lesen


Album der Woche: Polica – When We Stay Alive

„When We Stay Alive“ ist das vierte Album der amerikanischen Indiepopband Polica. Die Gruppe aus Minneapolis ist im Kern ein Duo um die Sängerin Channy Leaneagh und den Komponisten Ryan Olson. Live wird daraus dann mit Bassist und bis zu zwei Schlagzeugern auch eine richtig große Band. Sie spielen zumeist ruhigeren Elektropop, mit Einflüssen von Trip-Hop und Dream Pop, können bei Konzerten aber auch schon mal rockiger zur Sache gehen.

[...] mehr lesen


Album der Woche: Young Gun Silver Fox – Canyons

“Canyons“ ist das dritte Album des britisch-amerikanischen Softrock-Duos Young Gun Silver Fox. Dahinter stecken zwei Musiker, die schon seit vielen Jahren mit anderen Projekten erfolgreich Musik machen. Der Young Gun ist der britische Sänger Andy Platts, der mit seiner Band Mama’s Gun schon vier Platten mit Soul, Funk und Pop veröffentlicht hat. Der Silver Fox ist der amerikanische Musiker Shawn Lee, der seit den 90er Jahren Musik im Bereich Funk, Jazz, Pop und Filmmusik herausbringt. Zusammen haben sie sich dem Soft Rock und Soul Pop der 70er Jahre verschrieben.

[...] mehr lesen


Album der Woche: Spanish Love Songs – Brave Faces Everyone

„Brave Faces Everyone“ ist das zweite Album der amerikanischen Punkrockband Spanish Love Songs. Die Gruppe um den Sänger Dylan Slocum spielt melodischen Punk- und Emorock und ist vor zwei Jahren  mit dem ersten Album „Schmaltz“ schlagartig bekannt geworden. Sie waren mit Hot Water Music auf Tour und spielten auch ein schon Fernseh-Konzert für den WDR-Rockpalast. Auf der ersten Platte versammelte die Band aus Los Angeles noch Songs, die sie über fünf Jahre hinweg geschrieben und aufgenommen hatten. Die Lieder auf „Brave Faces Everyone“ entstanden dagegen innerhalb eines Jahres und zumeist während die Band auf Tour war.

[...] mehr lesen


Album der Woche: Georgia – Seeking Thrills

„Seeking Thrills“ ist das zweite Album der britischen Schlagzeugerin und Sängerin Georgia. Mit vollem Namen heißt sie eigentlich Georgia Rose Harriet Barnes und ist 1990 in London zur Welt gekommen. Sie ist die Tochter des Musiker Neil Barnes, der mit seiner Gruppe Leftfield zu den bekanntesten britischen Technobands der 90er Jahre gehörte und auch immer noch aktiv ist. Ihre Karriere begann sie zunächst vor einigen Jahren als Schlagzeugerin für andere britische Künstlerinnen, wie die Rapperin Kate Tempest oder den Produzenten Kwes.

[...] mehr lesen


Album der Woche: Pet Shop Boys – Hotspot

„Hotspot“ ist das vierzehnte Studioalbum des britischen Pop-Duos Pet Shop Boys. Bereits 1981 haben sich Sänger Neil Tennant und Komponist Chris Lowe in London zusammengetan und begonnen mit Musik das popkulturelle Bewusstsein der 80er Jahre zu prägen, wie es kaum einer andere Band gelang. „West End Girls“, „It's A Sin“, „Suburbia“ oder „Domino Dancing“ sind nur vier ihrer zahlreichen Megahits aus dieser Zeit. Seitdem veröffentlichen sie in schöner Regelmäßigkeit Platten und gehen auch immer wieder erfolgreich auf Tour.

[...] mehr lesen


Album der Woche: Turbostaat – Uthlande

„Uthlande“ ist das siebte Album der deutschen Punkband Turbostaat. Die fünf Bandmitglieder haben in den 90er Jahren schon in verschiedensten Bands mitgespielt, bevor sie dann 1999 in Flensburg die Gruppe Turbostaat gründeten. 2001 erschien ihr erstes Album „Flamingo“ und seitdem sind sie aus der deutschsprachigen Rockszene nicht mehr wegzudenken.

[...] mehr lesen


Album der Woche: Ephemerals – The Third Eye

The Third Eye“ ist das vierte Album der britischen Soulband Ephemerals. Die Londoner Songschreiberin und Gitarristin Olive Hillman Mondegreen spielte zunächst bei Hannah Williams And The Tastemakers, bevor sie vor sieben Jahren die Ephemerals gründete. Ihr wichtigster Partner dabei ist Frontmann und Sänger Wolfgang Valbrun, der aus New York stammt, aber in Paris aufgewachsen ist. Beide bilden den Kern der sechsköpfigen Gruppe, die 2014 ihre erste Platte „Nothing Is Easy“ herausgebracht hat.

[...] mehr lesen


Album der Woche: Postcards – The Good Soldier

„The Good Soldier“ ist das zweite Album der libanesischen Dreampop-Band Postcards. Das Trio hat sich vor sieben Jahren zusammengefunden und zunächst drei EPs veröffentlicht, bevor Anfang 2018 das erste Album „I'll Be Here In The Morning“ herauskam.

[...] mehr lesen