• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Tame Impala – The Slow Rush

„The Slow Rush“ ist das vierte Album der australischen Band Tame Impala, einem Bandprojekt des Sängers und Musikers Kevin Parker. Die Gruppe hat er 2007 gemeinsam mit seinem Schulfreund Dominic Simper gegründet, der bei den Liveauftritten der Band Gitarre spielt. Im Studio spielt Kevin Parker fast alle Instrumente allein und produziert seine Platten auch selbst. Mit seiner Band hat er schon auf den größten Festivals der Welt gespielt, wie dem Coachella in den USA oder unserem Hurricane Festival in Scheeßel.

Das letzte Album „Currents“ hat in seinem Heimatland Australien Platinstatus erreicht und wurde in den USA, England, Kanada, den Niederlanden und Frankreich mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Neben Tame Impala hat er auch schon mit Travis Scott und Kanye West zusammengearbeitet und einer seiner Songs wurde von Rihanna gecovert.

Die Band ist bekannt für psychedelisch angehauchten Indierock, der stark an die Popmusik der späten sechziger Jahre und frühen Siebziger erinnert. Für das neue Album „The Slow Rush“ hat sich Parker wieder von den verschiedensten musikalischen Stilen inspirieren lassen. Als Einflüsse könnten der Surfpop der Beach Boys, der Mainstream-Pop von Fleetwood Mac und den Eagles und der 80er Jahre-Soulpop von Hall & Oates genannt werden.

„The Slow Rush“ ist das bisher eingängigste und poppigste Album von Tame Impala. Unter dem fast schon simpel anmutendem Popsound sind die immer noch psychedelischen Songs von Kevin Parker aber auch weiterhin zu erkennen. Nach dem teilweise von Discomusik inspiriertem letzten Album spielt die Band erneut mit Elementen des Mainstreams, ohne dabei ihren typisch-verspielten Charakter zu verlieren.

„The Slow Rush“ von Tame Impala ist am 14. Februar erschienen.

Homepage: Tame Impala

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.