• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: PeterLicht – Beton Und Ibuprofen

„Beton und Ibuprofen“ ist das achte Album des deutschen Autors und Sängers PeterLicht. Der Musiker aus Köln hat im Jahr 2000 seine ersten Songs herausgebracht, darunter auch seinen bislang größten Hit „Sonnendeck“. 2006 erschien seine Platte „Lieder vom Ende des Kapitalismus“, zu der es erst ein Buch und später auch ein Theaterstück gab. Insgesamt hat PeterLicht vier Bücher herausgebracht und wurde schon beim Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt mit einem Publikumspreis und dem 3 Sat-Preis ausgezeichnet.

Seine Texte sind von Alltagsgeschichten, Absurditäten und etwas Klamauk geprägt, reflektieren aber immer aktuelle oder universelle politische und soziale Entwicklungen. Auf dem aktuellen Album hat er sich vor allem seinen eigenen Dämonen und Ängsten gestellt. Es geht um persönliche Erfahrungen mit Depressionen und Erschöpfung, aber auch um äußeres Unheil wie Klimawandel oder Nationalismus. Der schlechte Zustand der Welt kollidiert mit dem eigenen schlechten Zustand und die Therapie heißt „Beton und Ibuprofen“.

Der Lockdown hat auch PeterLicht eingeholt und zur Heimarbeit verdammt. Dabei entstand ein textlich sehr offenes bis düsteres Album über Ängste und Hoffnungen. Musikalisch geht es im Kontrast dazu manchmal schon fast heiter und elektronisch-experimentell zur Sache, aber es gibt auch melancholische Melodien für alle Eingeschlossenen.

„Beton und Ibuprofen“ von PeterLicht ist am 5. März auf dem Plattenlabel Tapete Records erschienen.

Homepage: PeterLicht

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.