• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Drugdealer – Hiding In Plain Sight

„Hiding In Plain Sight“ ist das dritte Album des in Los Angeles beheimateten Bandprojekts Drugdealer. Dahinter steckt vor allem der amerikanische Songschreiber und Bandgründer Michael Collins. Dieser hat schon in diversen US-Bands mit so illustren und auch witzigen Namen wie Run DMT, The Doobie Sisters oder Salvia Path. Und weil das ja alles irgendwie Namen mit Anspielungen auf Drogen sind, hat er konsequenterweise sein aktuelles Projekt gleich Drugdealer genannt.

2016 erschien das erste Album „The End Of Comedy“ und seitdem hat sich Drugdealer als festes und erfolgreiches Projekt für Collins etabliert. Obwohl er selbst auf dem Album singt, hat er sich zusätzlich weitere bekannte Kolleginnen ans Mikrofon geholt.

Mit dabei sind unter anderen die amerikanische Folksängerin Kate Bollinger und der Indierocksänger Tim Presley, der als White Fence schon sechs eigene Alben rausgebracht hat. Der Sound ist klassisch, es gibt eine entspannte Mischung aus Soul, Funk, Yachtrock und Pop.

Obwohl Michael Collins mit seinen diversen Bandnamen zum Augenzwinkern einlädt, ist „Hiding In Plain Sight“ ein reifes und ernsthaftes Album geworden. Mit einem guten Händchen für Ohrwürmer und griffige Songs reist er quer durch die Musikgeschichte. Die Hauptsache dabei ist, dass es alles schön entspannt und groovy bleibt.
„Hiding In Plain Sight“ von Drugdealer ist am 23. Oktober erschienen.

Homepage: Drugdealer

Das Album der Woche gibt es täglich um um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.