• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Warhaus – Ha Ha Heartbreak

„Ha Ha Heartbreak“ ist das dritte Studioalbum der belgischen Indierockband Warhaus. Die Gruppe wurde 2015 Jahren von Sänger Maarten Devoldere und Sängerin Sylvie Kreusch gegründet. Devoldere ist bekannt geworden als Sänger der Band Balthazar, mit der er auch schon in der Oldenburger Kulturetage und beim Watt En Schlick Fest in Dangast aufgetreten ist. Musikalisch setzt Devoldere im Prinzip den melodischen Indiepop von Balthazar fort, erweitert seine eigenen Songs aber um Elemente aus Chanson, Jazz und Loungemusik.

Nach fünf Jahren Pause gibt es nun also Album Nummer drei. Martin Devoldere ist mittlerweile ohne Sylvie Kreusch unterwegs, die nicht nur Sängerin in der gemeinsamen Band, sondern auch seine  Lebensgefährtin war.

Einige der neuen Songs handeln wohl deshalb von Trauer, Herzschmerz und Verlust, aber auch von neuer Liebe und tiefer Sehnsucht. Die aktuellen Lieder hat er im Sommer in Palermo auf Sizilien allein im Hotelzimmer komponiert, nur mit Gitarre und Mikrofon. Gemeinsam mit seiner Band hat er erst danach im Studio den typisch eleganten Warhaus-Sound über die neuen Stücke gelegt.

Die Stimme von Martin Devoldere erinnert nach wie vor an den tiefen Sprechgesang der ganz Großen, wie Leonard Cohen oder Nick Cave. Musikalisch setzt er erneut auf düster-verrauchte Pop-Chansons, die an klassische Liebeskummer-Pop-Produktionen von Serge Gainsbourg oder Lee Hazlewood erinnern.

Herausgekommen ist eine sehnsüchtiges bis melancholisches Pop-Album voll stiller Eleganz, das nur ganz selten aber dann sehr effektiv auf laute und eruptive Ausbrüche setzt.
„Ha Ha Heartbreak“ von Warhaus erscheint am Freitag.

Homepage: Warhaus

Das Album der Woche gibt es täglich um um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.