• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Wargirl – Dancing Gold

„Dancing Gold“ ist das zweite Album der amerikanischen Rockband Wargirl. Die Band wurde von dem Produzenten und Gitarristen Matt Wignall gegründet, der auch schon Platten für die Cold War Kids und Mando Diao produziert hat. Ihr erstes Album „Wargirl“ erschien vor zwei Jahren auf dem Hamburger Plattenlabel Clouds Hill.

Die Gruppe besteht aus drei Männern und drei Frauen und kommt aus Long Beach in Kalifornien. Sie spielen Musik, die für das Leben dort typisch ist, nämlich eine Mischung aus Funk, Afrobeat, Psychedelic Rock, Disco und Garagenrock. Das große Vorbild für Matt ist die immer noch unglaublich mitreißende Mischung aus Rock und Funk, die Sly & The Family Stone Anfang der 70er Jahre herausgebracht haben.

Sängerin Samantha Parks kommt passenderweise auch aus einer sehr musikalischen Familie, denn ihr Vater war Anfang der 70er als Mitglied der Funkband Bull & The Matadors erfolgreich. Die Platte wurde zum Teil von Mark Neill abgemischt, der unter anderem auch schon mit den Black Keys zusammengearbeitet hat.

Wie schon auf dem Debüt vor zwei Jahren schaffen Wargirl einen unwiderstehlich tanzbaren musikalischen Kosmos, der klassisch und progressiv zugleich klingt. Die Songs auf „Dancing Gold“ sind insgesamt ausgereifter und der Sound ist noch mal einige Stufen dichter und mitreißender. Eines der groovigsten Alben der Saison, mit einer tollen Mischung aus Funk, Rock und Pop.

„Dancing Gold“ von Wargirl ist am 12. Juni erschienen. Und zwar erneut auf dem Hamburger Label Clouds Hill.

Homepage: Wargirl

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.