• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: The Lounge Society – Tired Of Liberty

„Tired Of Liberty“ ist das erste Album der britischen Indierockband The Lounge Society. Die vier jungen Musiker stammen aus der Stadt Hebden Bridge im Norden Englands. Sie kennen sich schon seit Schulzeiten und haben bereits früh mit der Musik angefangen. 2020 haben sie ihre erste Single „Generation Game“ herausgebracht und wurden gleich von der BBC für deren Programm entdeckt.

Ihre Lieder handeln vom Leben der jungen Generation im Post-Brexit England: Zukunftsängste, Videoüberwachung, Armut und Pandemie – es sieht in ihren Songs oft eher düster aus. Dazu spielen sie eine Mischung aus Post-Punk, Britpop und Indierock, die immer nach vorne geht und manchmal sogar auch sehr tanzbar ist. Ihre umwerfenden Livequalitäten haben The Lounge Society in diesem Jahr schon beim Watt En Schlick Fest in Dangast beweisen dürfen.

Das Album haben sie gemeinsam mit Produzent Dan Carey eingespielt, der zuletzt beispielsweise die aktuellen Platten von Wet Leg und Foals betreut hat. Gäste auf dem Album sind die befreundeten Musikerinnen von Honeyglaze und Heartworms, deren Platten ebenfalls auf Dan Caryes Label Speedy Wunderground erscheinen sind.

„Tired Of Liberty“ ist ein mitreißendes Indierockalbum voller Lärm, Melodie, Wut und Lebensfreude. Ein erstaunlich druckvolles Debüt mit kleinen Hits und großen Hymnen, ganz in der Tradition von The Fall und Joy Division und in guter Nähe zu befreundeten Bands wie Squid oder Fontaines DC.
„Tired Of Liberty“ von The Lounge Society ist am 26. August auf dem britischen Label Speedy Wonderground erschienen.

Homepage: The Lounge Society

Das Album der Woche gibt es täglich um um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.