• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Róisín Murphy – Róisín Machine

„Róisín Machine“ ist das fünfte Soloalbum der irischen Sängerin Róisísin Murphy. Ihre Karriere als Musikerin begann Murphy im Jahr 1994, als sie auf einer Party den Produzenten und Musiker Mark Brydon traf. Als Moloko veröffentlichte das Duo drei erfolgreiche Platten zwischen Trip-Hop, elektronischer Musik und Pop. Seit 2005 ist sie als Solokünstlerin unterwegs.

Róisín Murphy – Róisín Machine

Ihre Musik ist eine anspruchsvolle Mischung aus Pop, Electronica und Disco, mit Einflüssen von House und Hip-Hop. Das neue Album hat sie gemeinsam mit dem britischen DJ und Produzenten Richard Barratt aufgenommen, der unter seinem Pseudonym Crooked Man auch schon zwei eigene Platten herausgebracht hat. Gemeinsam gehen sie auf „Róisín Machine“ ihrer Liebe zur klassischen Discomusik der 70er Jahre nach. Die Songs sind allesamt tanzbar und modern, erinnern dabei aber auch an die großen Klassiker von Giorgio Moroder, Donna Summer oder Grace Jones.

 

Róisín Murphy schließt mit ihrem neuen Album nahtlos an die Vorgänger „Hairless Toys“ und „Take Her Up To Monto“ an. Dabei tauscht sie allerdings deren manchmal noch abstrakte Elemente gegen durchgehende Discorhythmen aus und erschafft so ihr tanzbarstes und eingängigstes Album überhaupt. „Róisín Machine“ von Róisín Murphy ist am 25. September erschienen.

 

Homepage: Róisín Murphy

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 16:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.