• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Erasure – The Neon

„The Neon“ ist das achtzehnte Studioalbum des britischen Popduos Erasure. Keyboarder Vince Clark und Sänger Andy Bell machen schon seit 1985 gemeinsam Musik. Das Elektropopduo gehört zu den erfolgreichsten Bands der achtziger und neunziger Jahre. Sie haben über 25 Millionen Platten verkauft und weltweit unzählige Hitsingles in die Charts gebracht.

Vince Clarke hat mittlerweile eine eigene Radiosendung namens „The Synthesizer Show“, in der er aktuelle elektronische Musik spielt. Er gilt als ein großer Sammler von alten und neuen Keyboards, auf die er für seine Musik zurückgreifen kann. Der Albumtitel „The Neon“ deutet ja schon auf die künstlichen, von Neonlicht durchfluteten 80er Jahre hin.

Und tatsächlich beruft sich Komponist Clarke auf seine musikalischen Anfänge in dieser Zeit, als er zunächst als Mitglied von Depeche Mode und danach mit Sängerin Alison Moyet als Yazoo die Entwicklung elektronischer Popmusik revolutionierte. Gemeinsam mit Songschreiber Andy blickt er jetzt auf die Zeit ihrer Jugend und ihrer ersten gemeinsamen musikalischen Erfolge zurück.

Erasure drehen auf „The Neon“ die Zeit zurück und reisen in die musikalische Vergangenheit des 80er Jahre-Synthiepops zurück. Trotzdem, oder vielleicht auch gerade deshalb, ist ihnen mit „The Neon“ ein zeitlos klingendes Elektropop-Album gelungen, vielleicht sogar ihre eingängigste Platte seit Jahren. Minimalistisch eingespielte Popmusik ohne zu viel Bombast, so wie es in den frühen 80ern üblich war. Zurück in die Zukunft mit Vince Clark und Andy Bell.

„The Neon“ von Erasure ist 21.08. erschienen.

Homepage:  Erasure       

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.