• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Imarhan - Imarhan

„Imarhan" ist das erste Album der algerischen Indierockband gleichen Namens. Die sechs Mitglieder der Band sind in Tamanrasset im Süden Algeriens aufgewachsen und gehören zur Gemeinschaft der Tuareg.

„Imarhan" ist das erste Album der algerischen Indierockband gleichen Namens. Die sechs Mitglieder der Band sind in Tamanrasset im Süden Algeriens aufgewachsen und gehören zur Gemeinschaft der Tuareg.

Der Cousin des Sängers Sadam ist Eyadou Ag Leche, der Bassist der berühmten Tuareg-Rockband Tinariwen. Er hat die Band auch bei der Produktion des Albums unterstützt. Ähnlich wie Tinariwen mischen Imarhan traditionelle Sounds mit Rockmusik, klingen aber deutlich mehr nach modernem Indierock und manchmal sogar nach leicht nach psychedelisch angehauchtem Americana-Sound.

Ihre erste Platte erscheint passenderweise beim Berliner Label City Slang, das sonst auch amerikanische Bandgrößen wie Calexico oder Lambchop vertritt. Ihre Tour im Frühjahr haben sie im Vorprogramm des amerikanischen Musikers Kurt Vile absolviert.


Imarhan gehören zu einer Gruppe neuer afrikanischer Band, die moderne Rockelemente mit traditionellen Sounds verknüpft. Darin sind sie beispielsweise Songhoy Blues aus Mali sehr ähnlich, mit denen sie ebenfalls schon gemeinsam auf Tour waren. Hypnotischer, tanzbarer und melodischer Indierock aus Algerien von einer jungen Band, die langsam weltweit ihre Fans findet.

„Imarhan“ von Imarhan erscheint am Freitag (29.04.) bei City Slang Records.
Am 21. Mai spielen sie im VERA in Groningen.

 

Homepage: Imarhan

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.