• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: ClickClickDecker – Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten

AADKA ist das sechste Studioalbum des deutschen Musikprojekts ClickCklickDecker. Dahinter verbirgt sich in erster Linie der Hamburger Gitarrist und Sänger Kevin Hamann. Dieser begann seine Karriere in den neunziger Jahren in verschiedenen Punk- und Rockbands in Hamburg. Anfang der 2000er nahm er dann erste Stücke im Alleingang auf, meist nur mit Akustikgitarre, Synthesizer und Drumcomputer. Seine erste LP als ClickClickDecker erschien 2005 beim Hamburger Label Audiolith Records, wo unter anderem auch Platten von Frittenbude, Neonschwarz und der Tante Renate herauskommen.

Mit Norman Kolodziej von Der Tante Renate gründete Hamann 2007 auch das gemeinsame Elektrorock-Nebenprojekt Bratze, von dem auch schon drei Alben existieren. Das neue Album von ClickClickDecker wurde im Trio eingespielt, neben Hamann waren noch Gitarrist Oliver Stangl und Schlagzeuger Sebastian Cleemann mit dabei. Aufgenommen wurde die Platte wieder in einer ehemaligen Dorfschule irgendwo in Nordfriesland und in eigenen Heimstudios in Hamburg und Berlin.

 

Mit „Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten“ setzt Kevin Hamann seine Reihe sehr hörenswerter Platten als ClickClickDecker fort. Musikalisch entspannt pop-folkig bis leicht elektronisch führt er in seinen Liedern durch unaufdringliche Alltagsgeschichten und genau skizzierte Beobachtungen der Welt von heute. Eigenwillige und spannende deutschsprachige Popmusik fernab von kitschig-dummen Songpoeten und platten Rockstar-Parolen.


„Am Arsch der kleine Aufmerksamkeiten“ von ClickClickDecker ist am 16. November auf Audiolith Records erschienen. Im März gehen sie dann zu dritt auf Tour und spielen unter anderem am 14. März im Tower Musikclub in Bremen.

 

Homepage: ClickClickDecker – Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.