• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Arthur Beatrice – Keeping The Peace

„Keeping The Peace“ ist das zweite Album der britischen Indiepopband Arthur Beatrice. Der Bandname bezeichnet keine reale Person, vielmehr wollten die Gruppe mit einem Männer- und einem Frauennamen zeigen, dass in der Band Menschen verschiedenen Geschlechts miteinander Musik machen.

„Keeping The Peace“ ist das zweite Album der britischen Indiepopband Arthur Beatrice. Der Bandname bezeichnet keine reale Person, vielmehr wollten die Gruppe mit einem Männer- und einem Frauennamen zeigen, dass in der Band Menschen verschiedenen Geschlechts miteinander Musik machen.

Das Quartett aus London besteht aus Sängerin Ella Girardot, Gitarrist Orlando Leopard und den Brüdern Elliot und Hamish Barnes an Schlagzeug und Bass. Für die neue Platte haben sie sich Unterstützung befreundeter DJs und Produzenten wie Floating Points und New Jackson geholt. Außerdem haben sie erstmals mit einem Orchester gearbeitet, nämlich dem London Contemporary Orchestra.

 

Als Toningenieur saß Matt Wiggins am Mischpult, der schon mit Adele, Paul McCartney oder Lana Del Rey zusammengearbeitet hat. Musikalisch bewegen sie sich zwischen Pop, Elektronik, Soul und Trip-Hop mit leichten Anflügen von Jazz und R&B. Die Band aus London hat ihren Elektropop in Richtung Gospel und Soul weiterentwickelt und macht auf „Keeping The Peace“ hörenswerten und eingängigen Indiepop.

 

Wurden sie anfangs noch mit Bands wie The xx verglichen, so haben sie jetzt einen vielseitigeren Sound mit Inspirationsquellen von Kendrick Lamar über Portishead bis hin zu Aretha Franklin und Nina Simone. Wer beispielsweise den Breitwand-Pop von Florence + The Machine mag, sollte hier vielleicht auch mal reinhören.
„Keeping The Peace“ von Arthur Beatrice erscheint am Freitag (27.05.)

 

Homepage: Arthur Beatrice

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.